Drehmomentschlüssel Test 2017

Drehmomentschlüssel die 7 Besten im Vergleich.

Aktualisiert: 15. Januar 2018

In Deutschland ist das Auto eines der beliebtesten Fortbewegungsmittel. Laut einer Studie zeigte sich, dass rund 77 Prozent der Haushalte bereits ein eigenes Auto besitzen. Neben der Pflege des Lacks und des Innenraums müssen sich die Fahrzeuginhaber um den halbjährlichen Reifenwechsel kümmern. In dem Fall hat der Drehmomentschlüssel vor einigen Jahren den Kreuzschlüssel abgelöst. Dies liegt unter anderem daran, dass die Bauteile an den Fahrzeugen oftmals mit modernen Konstruktionen versehen sind. Der Drehmomentschlüssel ist demnach der ideale Begleiter für den Reifenwechsel.

Proxxon MicroClick MC200 Antrieb Proxxon MicroClick MC200 Antrieb
Goodyear 75522 Goodyear 75522
Hazet 5108-2CT Hazet 5108-2CT
Hazet 5122-2CT Hazet 5122-2CT
KS Tools 516 KS Tools 516
Proxxon MicroClick MC30 Proxxon MicroClick MC30
Unitec 20809 Unitec 20809
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Proxxon MicroClick MC200 Antrieb Proxxon MicroClick MC200 Antrieb
Goodyear 75522 Goodyear 75522
Hazet 5108-2CT Hazet 5108-2CT
Hazet 5122-2CT Hazet 5122-2CT
KS Tools 516 KS Tools 516
Proxxon MicroClick MC30 Proxxon MicroClick MC30
Unitec 20809 Unitec 20809
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger
Proxxon MicroClick MC200 Antrieb
Goodyear 75522
Hazet 5108-2CT
Hazet 5122-2CT
KS Tools 516
Proxxon MicroClick MC30
Unitec 20809
1,2 Sehr gut
1,7 Sehr gut
1,3 Sehr gut
1,4 Sehr gut
1,6 Sehr gut
1,8 Sehr gut
2,0 Gut

Kundenrezensionen auf Amazon lesen


Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Abstimmungsergebnis

129+
84+
27+
30+
22+
28+
32+

Material

Chrom-Vana­dium-Stahl
Chrom-Vana­dium-Stahl
Chrom-Vana­dium-Stahl
Chrom-Vana­dium-Stahl
Chrom-Vana­dium-Stahl
Chrom-Vana­dium-Stahl
Chrom-Vana­dium-Stahl

Antrieb

1/2
Vier­kant
1/2
Vier­kant
1/4
Vier­kant
1/2
Vier­kant
1/2
Vier­kant
1/4
Vier­kant
1/2
Vier­kant

Drehmoment

40 - 200
Nm
42 - 210
Nm
2,5 - 25
Nm
40 - 200
Nm
20 - 200
Nm
6 - 30
Nm
10 - 210
Nm

Länge

53
cm
45
cm
23,2
cm
51,3
cm
50
cm
33,5
cm
45
cm

für Fahrräder geeignet

für Motorräder geeignet

für Autos geeignet

Vorteile

  • Hohe Genauigkeit mit Feinjustierung
  • solide Verarbeitet
  • gute Anlei­tung mit Dreh­mo­ment­ta­belle
  • akzeptable Anlei­tung
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • stabile Aufbewahrungsbox
  • Hap­ti­sches und akus­ti­sches Signal
  • Anwenderfreundliche Umschaltknarre
  • Sichere Verriegelung des Handgriffes
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • gute Anlei­tung mit Dreh­mo­ment­ta­belle
  • Ein­stel­lung im Zehn­tel­be­reich mög­lich
  • Ein­stel­lung über Clip sehr ein­fach
  • gute und verständliche Anlei­tung
  • solide Verarbeitung
  • Ein­stel­lung im Zehn­tel­be­reich mög­lich
  • gute Anlei­tung mit Dreh­mo­ment­ta­belle
  • inkl. Koffer
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • preiswert
  • für den gele­gent­li­chen Rad­wechsel aus­rei­chend
  • inkl. Koffer

Jetzt Angebot sichern

Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Hat Ihnen unser Drehmomentschlüssel-Vergleich gefallen?
85+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5

Drehmomentschlüssel-Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • In einem Drehmomentschlüssel Test ist klar zu erkennen, dass dieses Werkzeug zum präzisen Arbeiten von Schraubverbindungen dient. Besonders dann, wenn Bauteile aus Leichtmetallen wie unter anderem Aluminium oder Magnesiumlegierungen zum Einsatz kommen. Es muss nicht nur die Mindestzugkraft, sondern das maximale Drehmoment beim Anziehen der Schraube beachtet werden.

  • Bevor man einen Drehmomentschlüssel kauft, sollte in jedem Fall auf das einstellbare Drehmoment und gleichzeitig die Länge des Schlüssels geachtet werden, damit es beim Schrauben am Fahrrad oder PKW nicht zu weiteren Problemen kommt. Ein Drehmomentschlüssel Test zeigt ebenso, dass dieses Werkzeug auf dem Markt am weitesten verbreitet ist.

Drehmomentschlüssel ein unverzichtbares Werkzeug

Unser Hinweis: Das Erreichen des Zielmoments wird durch ein Klicken akustisch mitgeteilt. Somit ist ein Drehmomentschlüssel nicht nur möglichst einfach anzuwenden, sondern erleichtert dem Nutzer den Vorgang.

1. Was ist ein Drehmomentschlüssel und wie funktioniert er?

Der Drehmomentschlüssel ist eine Ratsche, die über einen verlängerten Hals verfügt und die Möglichkeit bietet, ein zu definierendes Drehmoment einzustellen. Durch dieses Werkzeug kann der Nutzer sichergehen, dass die notwendige Klemmkraft zwischen den Verbindungsgliedern gegeben ist. Besonders beim eigenen Auto oder selbst dem Fahrrad möchte man nicht, dass sich die Reifen während der Fahrt lösen, wenn die maximale Betriebskraft auf diese wirkt.

Generell sind die Unterschiede von einem Drehmomentschlüssel in der DIN EN ISO 6789 geregelt. Dort sind die Schlüssel benannt. Die meisten Geräte haben eine Länge von knapp 50 cm, wodurch der Hebelmoment deutlich größer ist, als bei herkömmlichem Werkzeug.

Unser Hinweis: Das Drehmoment ist eine Maßeinheit aus der Physik. Hierbei handelt es sich um das Maß der Drehwirkung von Kräften, die ursprünglich von drehbaren Körpern ausgehen.

Vorteile

  • das Anziehen von Schrauben und Muttern ist mit nur einer Kraft möglich
  • sehr robuster Schrauber
  • deutlich höhere Sicherheit gegen Aufspringen der Verschraubung
  • Schrauben lassen sich exakt anziehen
  • Schäden am Gewinde werden durch Einhaltung des Drehmoments verhindert

Nachteile

  • bei gutem Werkzeug eher hoher Preis
  • preiswerte Drehmomentschlüssel eignen sich nicht für einen professionellen Einsatz

Der Drehmomentschlüssel besteht aus einem Knarrenkopf und verschiedenen Aufsätzen. Ebenso vorhanden ist eine Schaltscheibe für den Recht-Links-Lauf, ein langer Stab für den Aufbau der Kraft und eine Skalentrommel, die das erzielte Drehmoment einstellen soll. Sobald man den Moment erreicht hat, wird dies durch ein Klicken angezeigt. Grundsätzlich gibt es den Schlüssel in verschiedenen Größen und Ausführungen. Der maximale Punkt des Anzugs ist jedoch durch die Kraft des Nutzers sowie durch Material und zu guter Letzt auch die Hebellänge begrenzt. Physikalisch liegt der Anzugsmoment bei etwa 1500 Nm.

Die Drehmomente der Modelle haben in einem Drehmomentschlüssel Test gezeigt, dass sie etwa 200 Nm erreichen können, was für die Arbeiten am Auto oder am Motorrad völlig ausreichend ist. Falls jedoch höhere Drehmomenteinstellungen notwendig sind, könnte man nach einem anderen Schrauber Ausschau halten, der eher hydraulisch arbeitet.

Der einfachste Weg, um das Drehmoment erhöhen zu können, ist die Verlängerung des Hebelweges. Man kann in diesem Fall auch einfach ein Stahlrohr mit der entsprechenden Wandstärke über den Griff der Knarre geben.

2. Welche Arten von einem Drehmomentschlüssel gibt es?

Neben den auslösenden Werkzeugen, die als Klickschlüssel bezeichnet werden und den angezeigten Drehmomentschlüsseln (übrigens auch Kraftschlüssel genannt), gibt es einige weitere Werkzeuge dieser Art, die in einem Drehmomentschlüssel Test überzeugen können.

Der auslösende Drehmomentschlüssel: Bei dieser Art des Drehmomentschlüssels wird durch eine Skala am Schlüssel oder durch die Zuhilfenahme eines Prüfgeräts der Zielmoment eingestellt. Ist das voreingestellte Drehmoment an der Kraftachse erreicht, gibt der Schlüssel ein hörbares Signal ab.

Der anzeigende Drehmomentschlüssel: Der anzeigende Drehmomentschlüssel zeigt das Drehmoment durch eine Skala, eine Messuhr oder einen elektronischen Wert an. Das kommt immer auf die Ausführung des Geräts an. Bei den meisten Schlüsseln dieser Art dient ein Torsionsstab als Messantrieb. Verdrehungen können durch einen Hebel auf die Skala übertragen werden, sodass der Nutzer diese einfach ablesen kann. Der Schrauber muss bei diesem Drehmomentschlüssel eigenhändig mit dem Festdrehen aufhören.

Der Drehmomentschlüssel mit elektronischer Anzeige: Selbst bei den elektrischen Drehmomentschlüsseln muss der Nutzer die mechanische Kraft eigenständig aufbringen. Der einzige Unterschied besteht in der Messung des Drehmoments. An dem Torsionsstab befinden sich spezielle Dehnungsmessstreifen, welche die erhaltenen Signale weiterleiten. Dieser Streifen rechnet in weiterer Folge das Signal in eine Messeinheit um, die dann auf dem Display zu sehen ist.

Unser Tipp: In einem Drehmomentschlüssel Test kann man die Arten des Werkzeugs ebenso kennenlernen und dabei sicherstellen, was die einzelnen Modelle grundsätzlich zu bieten haben. Generell gibt es verschiedene Arten der Schlüssel, die sich jedoch in dem Funktionsprinzip unterscheiden.

3. Darauf ist beim Kauf eines Drehmomentschlüssels zu achten

Bei Leichtmetallfelgen ist ein deutlich geringeres Drehmoment beim Drehmomentschlüssel notwendig.

Natürlich gibt es viele Kriterien, an die man sich vor dem Kauf von einem Drehmomentschlüssel halten sollte. Es gibt einige Modelle, die für Anfänger eher weniger geeignet sind. Andere Drehmomentschlüssel wiederum haben keine ausreichend gute Qualität, sodass man diese Aspekte ebenso beachten muss.

Vor dem Kauf sollte man ohnehin das Material betrachten. Die meisten Modelle bestehen aus einer Stahl-Legierung Chrom-Vanadium. Diese Modelle bieten eine hochwertige Qualität, um die man sich dann keine weiteren Sorgen mehr machen muss. Außerdem verfügen diese Modelle sogar über einen Gummigriff oder einem Griff aus Kunststoff der für deutlich mehr Halt sorgt.

Hierzu kommt dann noch der Antrieb des Drehmomentschlüssels hinzu. Die gängigen Zapfenmaße sind in der Welt der Werkzeuge mit Zoll-Angaben aufgezeigt. Darüber hinaus sollte man beim Kauf ebenso auf das Drehmoment achten. Dieser muss natürlich zu dem Anzugsmoment passen, den man letztendlich erzielen möchte. Bei den meisten Autofelgen liegen die Drehmomente zwischen 80 und 200 Newtonmetern. Bei der Verschraubung von Leichtmetallfelgen ist ein deutlich geringeres Drehmoment notwendig.

Nachdem diese Faktoren alle geklärt sind geht es um die Länge des Drehmomentschlüssels. Diese sollte dem eigenen Vorhaben entsprechend. Für das Schrauben am Fahrrad reicht eine Länge von knapp 30 cm aus. Für Arbeiten am Auto sollte man durchaus einen Drehmomentschlüssel benutzen, der mindestens 45 cm lang ist.

Ein kleiner Tipp nebenbei: Umso länger der Drehmomentschlüssel ist, desto besser ist die Hebelwirkung, sodass ein höheres Drehmoment möglich ist.

Als letztes sollte man auf den Lieferumfang des Modells achten. Hierbei gibt es einige Unterschiede, die selbst bei einem Drehmomentschlüssel Test deutlich wurden. Die meisten hochwertigen Modelle von Proxxon oder Gera bieten einen guten Lieferumfang an, sodass dort in der Regel verschiedene Zubehörteile enthalten sind. Es kommt natürlich darauf an, wofür man den Drehmomentschlüssel braucht und was weiterhin wichtig ist. Ein kompletter Werkzeugkoffer mit verschiedenen Schlüsseln kann eindeutige Vorteile mitbringen. Es lohnt sich daher allemal einen Drehmomentschlüssel zu kaufen, der unterschiedliche Steckschlüsselsätze anbietet. Dadurch hat man alle wichtigen Aufsätze auf Vorrat und braucht kein weiteres Zubehör kaufen.

3.1. Wo kommt der Drehmomentschlüssel zum Einsatz?

Verschraubungen, die aus einer Schlossschraube und einer Mutter bestehen sind mittlerweile weit verbreitet, sodass man dazu ebenso ein ideales Werkzeug benötigt. Einige Verschraubungen lassen sich problemlos öffnen, lösen oder anziehen.

Bei vielen der Verbindungen mag es nicht problematisch sein. Bei einigen Maschinen jedoch müssen die Schrauben mit einer bestimmen Kraft angezogen werden, damit es bei weiterer Nutzung nicht zu Unfällen kommt. Daher ist für die Anzeige, wann die Verschraubung auch wirklich fest ist, ein geeignetes Werkzeug wichtig. Der Drehmomentschlüssel kommt genau dann zum Einsatz. Die verschiedenen Varianten sind in vielen Berufen notwendig und werden genutzt. Selbst in der Implantat Medizin kann man einen Drehmomentschlüssel für Verschraubungen finden.

Man fragt sich wahrscheinlich nicht bloß in einem Drehmomentschlüssel Test, wieso man nicht einfach einen Akkuschrauber benutzt, der ebenfalls anzeigt, wann das Drehmoment erreicht ist. Akkuschrauber haben nicht so viel Kraft, um die Radschrauben nach einem Reifenwechsel korrekt anziehen zu können. Ob nun die hydraulischen oder Luftbetriebenen Geräte, wie man sie unter anderem in einer Profiwerkstatt findet, sind für den Hausgebrauch eher unpraktisch. Außerdem passen sie in keinen normalen Werkzeugkoffer, den man gerne im Auto hat.

3.2. So berechnet man das richtige Drehmoment

Es besteht die Möglichkeit, dass man das richtige Drehmoment gleichzeitig berechnen kann. Dies ist nicht einmal schwer. Man sollte wissen, dass das Drehmoment, auch Kraftmoment genannt, die Drehwirkung einer Kraft auf den Körper beschreibt.

Das bedeutet, dass das Drehmoment die Rotation eines Körpers beschleunigt oder sogar bremst. Dies kann an einer Schraube im Gewinde oder an einer Nockenwelle sein. Es kann natürlich auch dazu führen, dass das Drehmoment verbiegt oder verwindet. Die Kraft eines Drehmomentschlüssels liegt gewöhnlich rechtwinklig an, sodass die Rechnung dahingehend eher simpel ist.

Die internationale Maßeinheit, um das Drehmoment zu berechnen nennt sich Newtonmeter, kurz auch Nm.

4. Hersteller und Marken

  • Hazet
  • Microdick
  • Proxxon
  • Famex
  • KS Tools

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Drehmomentschlüssel

Wie sind die Drehmomentschlüssel kalibriert?

Viele Hersteller werben bei ihren Produkten mit einer Genauigkeit von 3-4% einstellbaren Drehmomenten. Die Erst-Kalibrierung wird von den Herstellern während der Produktion an den Messgeräten vorgenommen. Laut dem Prüfungsinsitut Dekra wird die Toleranz von 75 Prozent der Werkzeuge nicht eingehalten. Es gibt daher eine mobile Prüfmittelüberwachung, die die Drehmomentschlüssel in den Werkstätten kontrolliert. Nicht immer stimmt dort die Kalibrierung. Das Problem bei den Werkzeugen ist, dass ein Federmesser für die Messungen eingesetzt wird. Die Feder kann nach einer bestimmten Zeit ausleiern, sodass eine neue Kalibrierung hermuss.

Welche Größe sollte der Drehmomentschlüssel eigentlich haben?

Natürlich gibt es den Drehmomentschlüssel in verschiedenen Größen. Für die Nutzung am Fahrrad oder eher gesagt an den Fahrradteilen reichen Schlüssel einer Größe von höchstens 30 cm aus. Ist der Drehmomentschlüssel größer kann es passieren, dass man an die einzelnen Teile nicht mehr herankommt.

Bei Arbeiten am eigenen Fahrzeug sollte der Drehmomentschlüssel mindestens eine Größe von 45 cm mitbringen. Man braucht dann kaum Muskelkraft, um die Schrauben zu lösen, da der Schlüssel die optimale Größe mitbringt.

Wie viel Nm braucht ein Drehmomentschlüssel?

Für die Verwendung von einem Drehmomentschlüssel benötigt man etwa 80-200 Nm. Dies richtet sich jedoch nach dem jeweiligen Einsatzgebiet. Die meisten Zündkerzen benötigen für den Einbau eines Drehmoments zwischen 10 und 45 Nm. Bei den Felgen von Kleinwagen reichen oftmals 80 NM aus. Für die Felgen auf einem SUV sollte man ein Drehmoment von 200 Nm mitbringen. Für einen Mittelklassewagen reichen in der Regel jedoch 100.150 Nm aus. Wer allerdings einen Drehmomentschlüssel für ein Fahrrad braucht, sollte um die 30 Nm einplanen.

Warum sollte man Schrauben mit einem Drehmomentschlüssel andrehen?

Anders als bei den einfachen Schraubenschlüsseln kann man mit einem Drehmomentschlüssel die Kraft, mit der die jeweilige Verbindung befestigt sein soll, präzise und genau einstellen. Besonders bei einem Auto oder Motorrad ist es schließlich mehr als ungünstig, wenn sich die Schrauben während der Fahrt lösen. Dies kann zu erheblichen Problemen und sogar Unfällen führen. Auch bei den Alufelgen sollte man darauf achten, dass die Schrauben richtig und nicht zu fest angezogen sind, damit man die Felgen nicht beschädigt. In einem Drehmomentschlüssel Test zeigt sich dieser Vorgang aber als sehr Felgenfreundlich.

Wie teuer ist ein Drehmomentschlüssel?

Meistens stellt sich die Frage, wie teuer ein Drehmomentschlüssel ist. Es kommt in dem Fall meistens auf das Modell, den Hersteller sowie auch die Größe des Schlüssels an. Der Preis von einem Drehmomentschlüssel kann in dem Fall zwischen 20 € und 120 € liegen. Im Baumarkt findet man oftmals das passende Werkzeug. Wer lieber auf Nummer sicher gehen möchte sollte sich einen Drehmomentschlüssel Test durchlesen und schauen, welche Werkzeuge am besten geeignet sind. Auch bei einem Vergleich im Internet kann man nachlesen, welche Werkzeuge am besten geeignet sind, um einen Fehlkauf zu vermeiden.

Ist die Qualität generell entscheidend?

Wer lange etwas von seinem Drehmomentschlüssel haben möchte, sollte bereits beim Kauf auf die Qualität achten. Schließlich wünscht man sich ein Werkzeug, welches man des Öfteren benutzen kann. Meistens bietet es sich sogar an, ein komplettes Set zu erwerben, welches dann verschiedene Schlüssel enthält. Man sollte sich ebenso vor Augen halten, dass man die Drehmomentschlüssel für verschiedene Zwecke braucht. Die passende Größe muss daher ebenso vorhanden sein.

Vergleichssieger
Sehr gut (1,2)
Proxxon MicroClick MC200 Antrieb
Proxxon MicroClick MC200 Antrieb
129+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,7)
Goodyear 75522
Goodyear 75522
84+
Abstimmungen
Zum Angebot »
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen